Presse

Adventkonzert 2018

Alle Welt freut sich auf Weihnachten und kaum eine Zeit im Jahr ist mit so vielen Liedern und musikalischen Erinnerungen verbunden. Hören auch Sie schon lang vor Heiligabend, neben den besinnlichen Liedern der Adventzeit, gerne schon das ein oder andere Weihnachtslied? Die Vorfreude hat ihren eigenen Zauber, und vielleicht ist es mit den Liedern so ähnlich wie früher als Kind, als man versucht war, das letzte Türchen des Adventkalenders heimlich zu öffnen, weil man den großen Tag kaum mehr erwarten konnte.

Für uns ist das Adventkonzert eine schöne Gelegenheit, musikalisch immer wieder zurückzukehren zu unseren liebsten Kärntner Adventweisen. Weil Heimkommen aber noch schöner ist, wenn man sich vorher neugierig in die Welt hinaus begeben hat, verbinden wir das Liebgewonnene gerne mit einer Auswahl von weihnachtlichen Liedern aus aller Welt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns auf diese kleine musikalische Reise begeben.

Mitwirkende

Terzett Pappalatur Manufaktur
Klaus Waltritsch, Orgel
Kärntner Madrigalchor Klagenfurt, Leitung: Melissa Dermastia

Termin

Samstag, 15. Dezember 2018, 16h00, Dom Klagenfurt

Freier Eintritt, freiwillige Spenden erbeten

Annelies

Die Stille am Ende des Werks, die Ergriffenheit und Begeisterung des Publikums haben dieses Konzert auch für uns auf der Bühne zu einem besonderen Erlebnis gemacht.
Wir danken Ihnen für den Konzertbesuch.

Bild: Photo Collection Anne Frank House, Amsterdam, Public Domain

Gedenkkonzert zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht vom 9. November 1938

Annelies von James Whitbourn (*1963)
nach Auszügen aus dem Tagebuch von Anne Frank, 
für Sopran, Chor und Kammerensemble

Das Tagebuch von Anne Frank hat, als ein berührendes persönliches Dokument, vielen Jugendlichen und Erwachsenen einen Blick auf einen Ausschnitt der europäischen Zeitgeschichte ermöglicht, der angesichts von Opferzahlen, Bildern und auch trotz vieler Erzählungen oft entmenschlicht und schwer zu verstehen scheint. Die Tagebucheinträge aus der Zeit im Versteck von Juli 1942 bis August 1944 berichten eben nicht nur von der Gefahr der Entdeckung, sondern auch der Lebensneugier einer Teenagerin und der Freude über eine scheinbar nahe Befreiung nach der Landung der Alliierten, knapp vor der Entdeckung und Deportation. Der britische Komponist James Whitbourn hat Auszüge aus Anne Franks Tagebuch vertont und spannt dabei einen Bogen von der erzwungenen Stille im Versteck über eine musicalhaft melodische Ausgelassenheit bis hin zur starren, bleischweren Atmosphäre im KZ Bergen-Belsen.

Es ist die erste Aufführung von Whitbourns Werk in Kärnten und sie steht im Zeichen des Gedenkens an die Reichspogromnacht am 9. 11. 1938 und die spätere antisemitische Verfolgung und Ermordung von Juden in unserem Bundesland.

Mitwirkende

Marie-Antoinette Alice Stabentheiner (Sopran)
Simon Pibal (Klarinette), Zsuzsanna Bolimowski-Fajkusz (Violine)
Klara Wetzel (Violoncello), Martin Listabarth (Klavier)
Anna Possarnig (Tanz)
Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
Melissa Dermastia (musikalische Leitung)

Termin

Samstag, 10. 11. 2018, 19h30, Konzerthaus Klagenfurt, Großer Saal
Schülerkonzerte: Freitag 9. 11. 2018, 9h30 und 11h15, Dauer ca. 90 min

Eintrittskarten

Eintritt € 28. Freie Platzwahl.
Freier Eintritt für Kinder bis 12 J., Eintritt für Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 J. € 20.

Kartenvorverkauf bei den Buchhandlungen Hacek (Klagenfurt, Paulitschgasse) und Besold (St. Veit), bei den Chormitgliedern, unter 0650 31 86 020 sowie karten@madrigalchor.at

 

Mit freundlicher Unterstützung von

MATTHÄUSPASSION 2018

Die Matthäuspassion ist ein ganz besonderes Werk in der Musikgeschichte und auch für jeden Chorsänger, jede Chorsängerin. Allein schon wegen der großen Besetzung mit je zwei Chören und Orchestern und der Aufmerksamkeit, die Bach der Überarbeitung dieser Partitur noch lange nach der Uraufführung zukommen ließ. Ein solches großes Werk mag mitunter auch etwas unnahbar scheinen. Doch wer mit offenen Ohren zuhört, entdeckt, dass diese Musik – ungeachtet aller Raffinessen – ganz direkt zu den Gefühlen der Zuhörenden spricht. So sehr, dass Bachs geistliche Vorgesetzte in Leipzig, den Vorwurf hegten, dieses Werk und die dem Bibeltext beigefügten Texte wichen schon zu weit ab von der gewünschten Vertonung des Passionsberichts.

Entdecken Sie dieses Werk in einer Aufführung, in der historisch informierte Aufführungspraxis und die Begeisterung und der Chorklang des Madrigalchors, Norbert-Artner-Chors und der Kinder- und Jugendstimmen der Musikschule Klagenfurt zusammenkommen.

 

Besetzung

Gernot Heinrich (Evangelist)
Andreas Lebeda (Jesus)
Barbara Fink (Sopran)
Nicholas Spanos (Altus)
Bernhard Berchtold (Tenor)
Jonathan de la Paz Zaens (Bass)

Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
Kammerchor Norbert Artner
Kinder- und Jugendstimmen der Musikschule Klagenfurt
Bach Collegium Carinthia

Klaus Kuchling (musikalische Leitung)

Termine

Samstag, 17. 3. 2018, 19 Uhr
Sonntag, 18. 3. 2018, 15 Uhr
Konzerthaus Klagenfurt, Großer Saal

Karten

Kategorie 1 € 40.–
Kategorie 2 € 35.–
Kategorie 3 € 30.–

Unter 16 Jahren: freier Eintritt. Schüler und
Studierende ab 16 Jahren: zwei Karten zum Preis von einer.

Kartenvorverkauf bei den Sängern beider Chöre, unter 0650 31 86 020 oder Kartenvorbestellung per E-Mail.

Bestellte Karten sind in der Zeit zwischen 25.1. und 9.3.2018 an folgender Adresse abholbereit:
eM – Kreaktivwerkstatt “die Künstlerei“
Pernhartgasse 12, 9020 Klagenfurt
MI – FR: 9:30 – 12:30 / 15:00 – 18:00
SA: 9:30 – 12:30
Die Vorteilsclub-Mitglieder der Kleinen Zeitung werden gebeten, die Vorteilsclub-Karte bei der Abholung vorzuweisen.

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Lange Nacht der Chöre 2017

Am 24. Mai nahm der Madrigalchor an der ersten Langen Nacht der Chöre 2017 des Kärntner Sängerbunds teil. Wir waren begeistert, dass so viele an diesem Abend in Klagenfurt auf den Beinen waren, um eine breite Palette an Chormusik zu hören. Der Madrigalchor hat, unter der Leitung von Klaus Kuchling, zusammen mit Michi Erian am Saxophon und Melissa Dermastia an der Orgel eine Messe von James Whitbourn zur Aufführung gebracht. Anschließend gaben wir im Wappensaal unter der Leitung von Melissa Dermastia mit Brahms und Bernstein einen Vorgeschmack auf unser Programm In Liebe. Wir hoffen, wir sehen viele Zuhörer bei unseren nächsten Konzerten wieder.

IN LIEBE 2017

Chorkonzert des Kärntner Madrigalchors
Klaus Kuchling, Melissa Dermastia – Leitung
Ferdinand Bambico, Doris Gastinger – Klavier
Dienstag 27. Juni 2017, 20 Uhr
Pörtschach a.W., Congress Center Wörthersee

Sagen wir es gleich frei heraus: Wir haben uns ein wenig verliebt. Nicht nur in das charmante Dirigat von Melissa Dermastia, die an der Seite von Klaus Kuchling ihr Debüt mit dem Kärntner Madrigalchor geben wird. Nein, vor allem in das Programm. Aus der Vielfalt an Liedern und Chorstücken, die sich um das Thema Liebe ranken, ist hier eine besonders reizende Auswahl gelungen.

Neben einem Madrigal von William Byrd und zugleich schlichten und doch raffinierten Chorliedern von Johannes Brahms dürfen Kärntner Liebeslieder natürlich nicht fehlen. Denn was spricht mehr zum Herzen als der vertraute Klang und Dialekt? Ein Programm zum Thema Liebe wäre aber nicht komplett ohne etwas Tänzerisches: Lateinamerikanische Rhythmen und Broadway-Sound kommen in Bernsteins Westside Story in der Bearbeitung für Klavier und gemischten Chor zur Geltung.

Doch zuvor gilt es, die vielleicht schönste Blume in unserem musikalischen Bouquet zu entdecken: die Liebeslieder-Walzer von Johannes Brahms. Denn Brahms war nicht nur voll Bewunderung für Johann Strauss, er verstand es auch selbst hervorragend, Walzer mit Verve, Liebreiz und unbestreitbar Wiener Flair zu schreiben. Aber vielleicht war es ja auch die Sommerfrische, die ihn inspiriert hat? Mit Pörtschach haben wir auch einen wunderbaren Ort für dieses romantisch frühsommerliche Programm gefunden.

WEIHNACHTSORATORIUM 2016

J. S. Bach, BWV 248, Kantaten 4-6

Donnerstag, 15. Dezember 2016 | 19:30 Uhr
Konzerthaus Klagenfurt

Ausführende

  • Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
  • Bach Collegium Carinthia auf historischen Instrumenten
  • Dirigent: Klaus Kuchling

EVENSONG September 2016

Konzert für Chor und Orgel

Freitag, 16. September 2016 | 20:30 Uhr | Dom zu Klagenfurt
im Rahmen der Langen Nacht der kurzen Musik
des Stadttheaters Klagenfurt

Eintritt frei

Programm

  • Edward C. Bairstow (1874–1946): Blessed City, heavenly Salem
  • James Whitbourn (*1963): Alleluja jubilate
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847): aus Sechs Orgelsonaten op. 65:
    Sonate Nr. IV, B-Dur, 1. Satz – Allegro con brio
  • Ben Parry (*1965): Now let us sing
  • Benjamin Britten (1913–1976): Te Deum in C für Mezzosopran, Chor und Orgel
  • Louis Vierne (1870-1937): aus Symphonie Nr. 2, op. 20: 3. Satz – Scherzo
  • Charles Villiers Stanford (1852–1924): Magnificat und Nunc dimittis aus Morning and Evening Service in A, op. 12
  • Henry Balfour Gardiner (1877–1950): Evening Hymn

Ausführende

  • Francka Šenk – Sopran
  • Johannes Zeinler – an der MARIENORGEL
  • Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
    Leitung: Klaus Kuchling

Im Anschluss an das Konzert fand eine Orgelführung zur neuen MARIENORGEL durch Domorganist und Chorleiter Klaus Kuchling statt.

EVENSONG Juni 2016

Konzert für Chor und Orgel

Mittwoch, 15. Juni 2016 | 20 Uhr

Dom zu Klagenfurt

 

Programm

  • Edward C. Bairstow (1874–1946): Blessed City, heavenly Salem
  • James Whitbourn (*1963): Alleluja jubilate
  • Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847): Präludium und Fuge G-Dur aus Drei Präludien und Fugen op. 37
  • Ben Parry (*1965): Now let us sing
  • Benjamin Britten (1913–1976): Te Deum in C für Mezzosopran, Chor und Orgel
  • Sigfrid Karg-Elert (1877–1933): Saluto Angelico aus Cathedral Windows op. 106
  • Charles Villiers Stanford (1852–1924): Magnificat und Nunc dimittis aus Morning and Evening Service in A, op. 12
  • Henry Balfour Gardiner (1877–1950): Evening Hymn

Ausführende

  • Francka Šenk – Mezzosopran
  • Peter Planyavsky – an der MARIENORGEL
  • Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
    Leitung: Klaus Kuchling

 

PASSIONSKONZERT 2016

Der Madrigalchor brachte eine Auswahl wunderbarer Chorwerke zur Karwoche zur Aufführung – u.a. von G. Palestrina, J.S. Bach, A. Bruckner und zeitgenössischen Komponisten wie O. Gjeilo.

Der MGV Almrose Radenthein brachte den Dom mit großteils alpenländischen Liedern zum Klingen.

Freitag, 11. März 2016
20 Uhr
Dom zu Klagenfurt

Sonntag, 13. März 2016
18 Uhr
Stiftskirche Millstatt

Kleine Zeitung vom 13. März 2016

Stimmungsvolles Passionskonzert in der Domkirche
Applaus für Madrigalchor und MGV Almrose.

Innig, ja schwebend erklang zum Finale – von Madrigalchor Klagenfurt und dem MGV Almrose Radenthein gemeinsam gesungen – das wunderbare „Ave verum corpus“, ein Geniestreich von Mozart. Und mit dem herrlichen „Abendlied“ von Josef Gabriel Rheinberger endete das überaus stimmungsvolle Passionskonzert im Dom zu Klagenfurt.

Der gut einstudierte Madrigalchor wusste mit einem reichhaltigen Programm zu beeindrucken. Diesmal wurde unter der Leitung der stellvertretenden Chorleiterin Christina Kleinfercher intonationssicher und mit vielen Schattierungen gesunden. Die Literatur erstreckte sich von Alter Musik wie Palestrina („O crux ave“) über Bach („O Haupt voll Blut und Wunden“), Bruckner („Christus factus est“) bis zu einem zeitgenössischen, faszinierenden Klanggemälde „Drop, Drop Slow Tears“ vom 31-jährigen Graham Ross. Auch als Quartett konnte man mit „If Ye Love Me“ von Thomas Tallis faszinieren.

Als Gastchor hatte man sich den Männergesangsverein Almrose aus Radenthein eingeladen, welche unter der Leitung von Benjamin Buchacher kraftvoll und reich an Nuancen überwiegend den Part der Volksweisen abdeckte. Da erlebte man etwa das „Glabatscher Wegkreuzlied“ vom ehemaligen Chorleiter Andreas Moser oder „Möchtn viel Zachalan rinnan“ von Reinhard Kühr, aber auch „Der Tag hat sich geneigt“ von Günter Antesberger. Viel Applaus in der gut besuchten Kirche! (HC)

A CEREMONY OF CAROLS

Samstag, 12. Dezember 2015 – 17 Uhr
Dom zu Klagenfurt

AUSFÜHRENDE
Harfe – Ulrike Mattanovich
Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
Leitung – Klaus Kuchling und Christina Kleinfercher

PROGRAMM
Benjamin Britten – A Ceremony of Carols op. 28

für Frauenchor, Solostimmen und Harfe

Geistliche Chormusik & Kärntner Weihnacht

Eintritt freiwillige Spenden zugunsten von »Kärntner in Not«, eine Aktion der Kleinen Zeitung.